ÖAAB Linz zu Linz AG-Betriebsratswahl

„Mehr als respektables Ergebnis in schwierigem Umfeld.“

Bei 404 abgegebenen Stimmen konnte die FCG-nahe „Liste Buschberger“ bei der Linz AG-Betriebsratswahl mehr als ein Drittel der Stimmen bei den Arbeitern für sich verbuchen. „Das ist ein mehr als respektables Ergebnis in einem besonders schwierigen Umfeld“, gratuliert Vize-Bürgermeister und Stadtparteiobmann Bernhard Baier Alexander Buschberger, der als starke Alternative zur FSG ins Rennen ging. Spitzenkandidat und Betriebsrat Buschberger konnte damit die drei Mandate im Arbeiterbereich halten. „Das ist eine Bestätigung der kontinuierlichen sehr guten Arbeit in der vergangenen Betriebsratsperiode und das, trotz herausfordernder Rahmenbedingungen wie der Vorverlegung des Wahltermins“, erklärt ÖAAB Linz-Obfrau Elisabeth Manhal. Sie sieht das mehr als gute Ergebnis als einen klaren Beleg dafür, dass es in der Linz AG ein starkes Pendant geben muss und auch als einen Auftrag für die kommenden 5 Jahre im Sinne der Linz AG-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weiter die Ärmel aufzukrempeln und sich für ihre Anliegen einzusetzen.