Das PRO bleibt!

ÖVP begrüßt die Weiterführung des Pro Kauflandes und fordert Erhalt des Charakters.

Freitag Nachmittag wurde publik, dass der Lebensmittelriese Rewe den Zuschlag für das Pro Kaufland erhalten hat. Die ÖVP in Urfahr freut sich, dass die Zeit der Unsicherheit ein Ende hat und wird die weitere Entwicklung kritisch beobachten.

Zeit der Ungewissheit vorbei
„Die lange Zeit der Ungewissheit hat nun endlich ein Ende. Es ist für ganz Urfahr hoch erfreulich, dass das Pro Kaufland weitergeführt wird“, freut sich Landtagsabgeordnete Elisabeth Manhal, Obfrau der ÖVP Urfahr-Mitte. „Besonders positiv ist, dass alle Mitarbeiter weiterbeschäftigt werden sollen“.
Auch der Linzer Vizebürgermeister Bernhard Baier ist erleichtert. „Das Pro ist ein wichtiger Nahversorger für den Norden von Linz. Es ist sehr erfreulich, dass der Fortbestand gesichert ist.“
Pro muss Pro bleiben
„Das Pro Kaufland ist ein wichtiger sozialer Treffpunkt in Linz Urfahr und hat eine identitätsstiftende Rolle für den Stadtteil“, erklärt Michael Obrovsky, ÖVP-Obmann in St. Magdalena. „Wir werden ein genaues Auge darauf haben, dass das breite Sortiment und der Charme des einzigartigen Kaufhauses weiter erhalten bleiben.“
Pro-Gutscheine müssen weiter gelten
Pro Gutscheine sind seit vielen Jahren ein beliebtes Geschenk in Urfahr. Es ist davon auszugehen, dass viele Tausende Gutscheine noch im Umlauf sind. „Wir werden das Gespräch suchen um sicherzustellen, dass die tausenden Pro-Gutscheine nicht mit einem Schlag wertlos werden,“ kündigen Elisabeth Manhal und Michael Obrovsky an und fordern, „dass alle gültigen Pro-Gutscheine auch im neuen Pro gelten müssen“.

BB_Manhal_Obrovsky_Pro_2019.jpg
Foto: ÖVP Linz